Osterkerze bei Bestattungen

Osterkerze

Unsere Osterkerze

Ein besonderes Zeichen bei einer kirchlichen Bestattung ist die Osterkerze, die in der heiligen Osternacht entzündet wird.

Nach Pfingsten brennt sie nur bei Taufen und  Beerdigungen. Darin kommt zum Ausdruck, dass Ostern der Grund unseres Lebens und Hoffens ist. Der auferstandene Herr erleuchtet den Menschen, der in der Taufe zu ihm findet. Der auferstandene Herr führt den sterbenden Menschen über die Schwelle des Todes in das Reich des Lichtes. So bescheiden das Licht der Osterkerze ist, so unvorstellbar wirkmächtig ist die Kraft, auf die es hinweist.

Bei unserer eigens angefertigten Osterkerze verlaufen die kraftvollen Farben  ineinander und sind von Hand auf die Kerze gemalt. Abstrakt sind bunte Menschen trauernd unter dem Kreuz zu sehen. Das rote Wachskreuz ist mit goldenen Streifen veredelt. Die A/Ω-Symbolik (der erste und der letzte Buchstabe des klassischen griechischen Alphabets, ein Symbol für „Anfang“ und „Ende“, damit für das Umfassende, für Gott und insbesondere für Christus als den Ersten und Letzten) komplettiert das Osterkreuz.

Unsere Osterkerze erleuchtet bei jeder christlichen Bestattung, die unser Haus durchführt.

 

Kontakt

Bestattungen Michael Schulze
Ewaldstraße 148
45739 Oer-Erkenschwick

0 23 68 / 89 00 02  
    

Handy Beerdigungen Schulze 01 71 / 438 55 40


info@bestattungen-schulze.de

(neben „Restaurant Rapen“)
Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bushaltestelle „Steinrapener Weg“

Unsere Leistungen